Auf die Pflege kommt es an: SCHELL Armaturen fachgerecht reinigen

SCHELL Armaturen sind für ihre hervorragende Qualität und Langlebigkeit bekannt. Eine fachgerechte Reinigung unterstützt den Erhalt der Produktlebensdauer nachhaltig und hilft, diese zu maximieren. Ungeeignete Reinigungsprodukte können jedoch Schäden hervorrufen, es kommt auf die richtige Vorgehensweise an. Zur Erleichterung des Pflegevorgangs ist das Design der SCHELL Armaturen darauf ausgelegt, besonders reinigungsfreundlich zu sein. Dank intelligenter Linienführung kommen sie zum Beispiel ohne schwer zu erreichende Ecken oder Wölbungen aus.  

Scheuernde Mittel können Armaturen beschädigen

Grundsätzlich müssen die verwendeten Reinigungsmittel und Maßnahmen für die Armaturen geeignet sein. Wo immer dies möglich ist, sollten Spezialreiniger eingesetzt werden, um eine perfekt abgestimmte Pflege zu erhalten. Scheuernde Mittel – wie beispielsweise Stahlwolle, Schmirgelpapier, Mikrofasertücher oder Drahtbürsten – beschädigen die Oberflächen und sind deshalb tabu. Verchromungen aber zum Beispiel auch Sensorfenster von elektronischen Armaturen leiden, wenn sie harsch behandelt werden, deshalb sind kratzverursachende Mittel grundsätzlich nicht zulässig. Durch leichtes Abwischen mit einem weichen Tuch können die meisten Verschmutzungen an Armaturen bereits entfernt werden.

Auf pH-Neutralität bei Reinigern achten 

Kommen Reinigungsmittel zum Einsatz muss der pH-Wert berücksichtigt werden: Dieser muss im chemisch neutralen Bereich bei pH 7 liegen und darf davon maximal zwei pH-Stufen abweichen. Die vorgeschriebene Dosierung und Einwirkdauer des Reinigers muss unbedingt eingehalten werden. Reiniger (auch Sprühreiniger) sollte grundsätzlich nicht auf die Armaturen direkt aufgebracht, sondern auf das Wischtuch gegeben werden. Werden Reinigungsmittel verwendet, dürfen diese nur mit einem schwachen, weichen Wasserstrahl wieder von den Armaturen abgespült werden. Das Abspülen ist wichtig, damit verbliebene Reinigerreste die Oberflächen nicht nachträglich angreifen können. Anschließend sollten die Armaturen mit einem weichen, kratzfreien Tuch trocken geputzt werden.

Niemals Dampfstrahlgeräte einsetzen

Dampfstrahlgeräte (Wasserverneblungsgeräte) jeglicher Bauart und Bauform dürfen nicht verwendet werden, da sie die Armaturen schädigen können. Chrom-, Kunststoffoberflächen, und Messingbauteile sind nur mit milden Reinigungsmitteln zu behandeln oder zu reinigen. Auch für eloxierte Alu-Oberflächen gibt es spezielle Reinigungsmittel, denn grundsätzlich dürfen dort keine Mittel zur Anwendung gelangen, die die Eloxalschicht chemisch angreifen. Schichtschädigend wirken zum Beispiel Fluoride, Chloride und Sulfate. Im Zweifel sollte Rücksprache mit dem Hersteller des Reinigers gehalten werden, ob dieser verwendet werden darf. 

Regelmäßige Pflege für Langlebigkeit 

Eine wiederkehrende Pflege mit den richtigen Maßnahmen unterstützt den Erhalt der Armaturen. Denn so können zum Beispiel Verkalkungen durch auf der Armatur verbleibende Wassertropfen verhindert werden, die langfristig die Oberfläche beschädigen können. Mit der fachgerechten Pflege bleiben SCHELL Armaturen optisch und qualitativ so überzeugend wie am Installationstag.  

 

Bleiben Sie nah dran: Jetzt unverbindlich Newsletter HAUTnah abonnieren.

Keine Einträge vorhanden

Keine Einträge vorhanden