Branchenunterstützung: SCHELL ist jetzt Fördermitglied beim BTGA

Gemeinsam erreicht man mehr. Deshalb ist SCHELL in der Verbandsarbeit aktiv und ab sofort neuestes Fördermitglied im Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V., kurz BTGA. Der BTGA ist eine der ältesten Wirtschafts-Organisationen in Deutschland – er wurde schon 1898 gegründet – und vereinigt als Dachverband „industriell ausgerichtete, Anlagen erstellende Unternehmen der Gebäudetechnik mit eigenen Ingenieurkapazitäten“. Das Thema Gebäudetechnik ist ohne die SHK-Branche nicht denkbar, deshalb ist das Engagement im BTGA für SCHELL nur folgerichtig.

Expertise in die Gemeinschaft einbringen 

Die Bauwirtschaft zählt auf die Gebäudetechnik, hat sich dieser Sektor doch in den letzten Jahren zum stärksten der ausführenden Teilbereiche der deutschen Bauwirtschaft entwickelt. Die mehr als 440 Groß- und mittelständischen Betriebe im BTGA, die 2018 mehr als 43.000 Mitarbeiter*innen beschäftigten, haben seither die Entwicklung der Gebäudetechnik maßgeblich mitbestimmt. Das in ihnen verankerte Ingenieurwissen dient als Entscheidungshilfe bei einschlägigen Gesetzen und Verordnungen. Als Fördermitglied bringt SCHELL die unternehmenseigene Expertise aus den Bereichen Sanitärtechnik, Wasser- und Hygienemanagement, Nachhaltigkeit und vielen weiteren Gebieten in die Arbeit des BTGA ein. SCHELL ist damit Teil einer starken Gemeinschaft, die sich in der Öffentlichkeit, in der Politik und in Gremien für die Belange der Branche einsetzt.

Die Politik erreichen

Als Interessenvertretung nimmt der BTGA kontinuierlich Einfluss auf die technische, gesellschaftliche, wirtschaftspolitische und umweltökonomische Entwicklung. Das heißt er setzt sich beispielsweise gegenüber Bundes- und Landesregierungen oder auch der Europäischen Kommission dafür ein, dass die Bedürfnisse der zugehörigen Unternehmen wahrgenommen und neueste Erkenntnisse bei Entscheidungen berücksichtigt werden. Ob Wirtschafts- oder Mittelstandspolitik, Umweltschutz, Berufsbildung oder Forschungsförderung, der BTGA setzt bei allen diesen Themen Schwerpunkte – und mit ihm SCHELL. 

Die Zukunft gestalten

Fördermitglieder sind durch den BTGA aber nicht nur gegenüber Behörden und Regierungen im Einsatz. Sie gestalten zum Beispiel auch aktiv Messeauftritte, Sonderschauen und Vortragsveranstaltungen. Auch hier kann SCHELL Ideen und Informationen einbringen, um die Branche voranzutreiben. Die Teilnahme an Fachausschüssen und Arbeitsgruppen, die zum Beispiel dem Bereich Sanitärtechnik gewidmet sind oder relevante Infos für TGA-Planer erarbeiten, ist eine weitere bedeutsame Aufgabe für Fördermitglieder. Durch die jahrelange Mitarbeit in anderen Verbänden – wie zum Beispiel dem DVGW, DIN, VDI, VDMA oder der ARGE Neue Medien – ist SCHELL Experte in der Verbandsarbeit. Als neues Fördermitglied im BTGA wirkt SCHELL nun auch dort aktiv an der Zukunft der SHK-Branche mit. 

 

Bleiben Sie nah dran: Jetzt unverbindlich Newsletter HAUTnah abonnieren.

Keine Einträge vorhanden

Keine Einträge vorhanden