Frostschäden an Wasserleitungen mit der richtigen Armatur vermeiden

Kommt die kalte Jahreszeit, heißt es, den Außenbereich winterfest zu machen. Was dabei gerne vergessen wird: das Absperren und Entleeren der Außenwandarmatur zu Beginn der Frostperiode. Damit sind Wasserschäden vorprogrammiert, die oft erst entdeckt werden, wenn Tauwetter einsetzt. Um sich davor zu schützen sind ganzjährig sichere Auslaufarmaturen ideal – wie die SCHELL POLAR II. Ihre ausgereifte Technik sorgt dafür, dass Frostschäden an Wasserleitungen gar nicht erst auftreten. Gleichzeitig ist die Außenwandarmatur POLAR II schnell und einfach installiert.

Innenliegende Belüftungstechnik für ganzjährigen Einsatz

Das intelligente Design sorgt bei POLAR II für Frostsicherheit: Sobald das Ventil der Armatur geschlossen wird, entleert eine innenliegende Belüftungstechnik die gesamte Außenwandarmatur automatisch. Entsprechend kann die POLAR II als Außenzapfstelle auch im Winter genutzt werden, da sie nach jeder Wasserentnahme unabhängig von äußeren Einflüssen, wie Laub oder Pollenflug, vollständig leerläuft. 

So funktioniert die Polar II

Die Absperreinheit mit dem Belüftungsventil befindet sich im hintersten Drittel der Außenwand und somit im frostsicheren Bereich, wo keine Minusgerade mehr auftreten. Das Belüftungsventil wird beim Schließen der Armatur zusammen mit dem eingangsseitigen Rückflussverhinderer aktiviert. Das Ventil öffnet sich, das Wasser entweicht und Luft strömt nach. Die O-Ring-Dichtung aus hochwertigem Material ist trinkwassergeeignet nach KTW-Leitlinie und dichtet dauerhaft wirksam ab. Muss der O-Ring trotzdem einmal ausgewechselt werden, ist dafür nur die Spindeleinheit herauszuziehen. Im Video können Sie die Funktionsweise als einprägsame Simulation erleben:

Schutz vor Korrosion und unbefugter Entnahme

Die POLAR II besitzt einen vandalengeschützten Ganzmetallkörper. Die matt verchromte Oberfläche der Wanddurchführung und die Schutzummantelung, die den Kontakt zum Mauerwerk verhindert, gewährleisten die notwendige Korrosionssicherheit. Geht es um Sicherheit, ist auch das Thema unbefugte Entnahme von Bedeutung. Eine praktische Ergänzung zur POLAR II ist der als Zubehör erhältliche, abschließbare SECUR-Griff. Er schützt vor Wasserdiebstahl und wird mit zwei Schlüsseln geliefert. Dies verhindert beispielsweise unter Wasser stehende Terrassen bei Vandalismus, aber auch teure Wasserrechnungen durch unrechtmäßiges Abzapfen auf gewerblichen Grundstücken. 

Für Neubau und Sanierung

Die frostsichere POLAR II gibt es als Installationsbausatz für den Rohbau, das SCHELL POLAR II Set, und als einbaufertige Variante für die Nachrüstung an einer bestehenden Außenwand, die SCHELL POLAR II. So können auch im Bestandsbau Wasserschäden dank der POLAR II während der gesamten Kälteperiode vermieden werden. Alle Teile der Auslaufarmatur sind von außen leicht zugänglich, was den Wartungsaufwand enorm minimiert. Von der einfachen Montage der POLAR II können Sie sich per Video überzeugen:


 
 

Bleiben Sie nah dran: Jetzt unverbindlich Newsletter HAUTnah abonnieren.

Keine Einträge vorhanden

Keine Einträge vorhanden