Geradlinig: Die komfortablen Waschtisch-Armaturen LINUS

Die Unterputz-Serie LINUS mit ihren zahlreichen Ausführungsvarianten bietet auch berührungslose Modelle, die besondere Hygiene ermöglichen. Alle Armaturen – ob berührungslos oder nicht – sind mit einer verchromten oder einer besonders robusten Edelstahl-Frontplatte erhältlich. Die geradlinigen Ausläufe mit integriertem, diebstahlsicherem Strahlregler sind in drei unterschiedlichen Längen verfügbar und verleihen der Serie ihr charakteristisches Erscheinungsbild, das sich perfekt in jedes moderne Ambiente einfügt.

Berührungsarme Bedienung: LINUS Wandeinbau-Wandauslauf W-SC-V und W-SC-M

Hygiene ist heute wichtiger denn je: Die Wandauslauf-Armaturen LINUS W-SC-V und W-SC-W mit praktischer Selbstschluss-Technik sind dank ihrer robusten Ausführung und wassersparenden Technologien besonders attraktiv für den Einsatz in hoch frequentierten öffentlichen und gewerblichen Sanitärräumen. Sie eignen sich optimal für moderne Aufsatzwaschbecken und sorgen für eine einheitliche Ausstattung von Waschräumen. Da die Armaturen nach der Handhygiene nicht nochmal berührt werden müssen, wird das Risiko einer Infektion bereits deutlich minimiert. Zudem ist der Wandauslauf mit Strahlregler diebstahlsicher. Für Langlebigkeit sorgt die hochwertige Frontplatte aus Messing oder Edelstahl.

Hygiene serienmäßig: LINUS Wandeinbau-Wandauslauf W-E-M und W-E-V

Wandintegriert und berührungslos zu bedienen: Innerhalb der LINUS-Familie zeichnet sich die Wandauslauf-Armatur LINUS W-E-M und W-E-V mit Infrarot-Sensor für Mischwasser oder vorgemischtes Wasser durch ihre besondere hygienische Auslösung aus. Denn das berührungslose Auslösen verhindert den Kontakt mit der Armatur und damit die Übertragung von Krankheitserregern. Sie ist wahlweise batteriebetrieben, mit Unterputz-Netzteil oder ohne Stromversorgung zur Vernetzung erhältlich. Zudem werden die Anforderungen der Geräuschklasse I erfüllt. Die Wasserstrecke in der Masterbox verfügt über eine Vorabsperrung, einen Filter und einen Rückflussverhinderer – die Stagnationsspülung ist zuschaltbar. Dank der Laufzeitbegrenzung können Sie ganz einfach Wasser und Energie sparen. Für zusätzliche Sicherheit besteht der Auslauf auch TrinkwV-konformen Messing. Weitere Informationen zur LINUS W-E-M und W-E-V finden Sie hier.

Vernetzung mit SCHELL SWS und SSC möglich

Essenziell für den Schutz der Nutzer ist neben der kontaktlosen Bedienung der Armatur auch die Sicherung der Trinkwasserqualität. Das ist mit den berührungslosen elektronischen Armaturen LINUS W-E-M und W-E-V problemlos möglich, denn die notwendigen automatischen Stagnationsspülungen können einfach programmiert werden.

Noch einfacher lässt sich die Trinkwasserhygiene aber mit dem intelligenten SCHELL Wassermanagement- System SWS schützen. Mit SWS lassen sich alle elektronischen Armaturen eines Gebäudes zentral und effizient steuern, Stagnationsspülungen werden übergreifend programmiert und auch dokumentiert – das spart Zeit und ist besonders wirtschaftlich. Durch automatisierte und zentral gesteuerte Hygienespülungen sorgen Sie für größtmögliche Trinkwasserhygiene bis zur Entnahmestelle und somit für Sicherheit. Da das System mit nur wenigen Bauteilen auskommt, werden Fehlbestellungen verhindert und eine schnelle Inbetriebnahme ermöglicht. Zudem lässt sich SCHELL SWS ganz komfortabel und intuitiv über eine browserbasierte Software bedienen und punktet dadurch mit besonderer Benutzerfreundlichkeit

Das Ganze lässt sich via SCHELL SMART.SWS auch online überwachen – der innovativen Ergänzung des einzigartigen Wassermanagement-Systems SWS. Per Fernzugriff können Sie Analysedaten vollkommen ortsunabhängig abrufen oder wichtige Statusmeldungen und Auswertungen überprüfen – ganz egal, ob Sie gerade Zuhause sind oder unterwegs. Der Zugriff auf das SCHELL Wassermanagement-System kann über jedes mit dem Internet verbundene Endgerät erfolgen. Dadurch haben Sie weltweit alle Objekte im Blick und können sich gebäudeübergreifend über Wasserverbräuche, Stagnationsspülungen und Servicemeldungen informieren sowie Anpassungen vornehmen. Eine verschlüsselte Datenübertragung ist dabei selbstverständlich. Die Auswertung mit intuitiver Bedienung ist zudem besonders übersichtlich und anwenderfreundlich. So sorgen Sie jederzeit und von überall aus für einwandfreie Trinkwasserhygiene.

Eine einfache Möglichkeit zur Parametrierung einzelner Armaturen bietet auch das SCHELL SSC Bluetooth®-Modul in Verbindung mit der App für iOS oder Android. Schnell und unkompliziert wird es temporär mit einer elektronischen SCHELL Armatur verbunden. Dann können Einstellungen wie die Laufzeit bequem per App geändert werden. Die Einstellungen werden einmal in der App konfiguriert und dann via Bluetooth®-Modul auf mehrere Armaturen übertragen.
Verbleibt es dauerhaft an der Armatur sind Zusatzfunktionen möglich. Beispielsweise können Stagnationsspülungen an individuell ausgewählten Wochentagen und zu bestimmten Uhrzeiten durchgeführt werden. Auf diese Weise trägt das SCHELL SSC Bluetooth®-Modul ebenfalls zu einem hygienischen Betrieb einer Trinkwasser-Installation bei.

Bleiben Sie gespannt. Im nächsten Beitrag stellen wir Ihnen die passenden LINUS Duscharmaturen vor – für ein einheitliches, modernes Designerlebnis und höchste Hygieneanforderungen in jedem Waschraum.

Keine Einträge vorhanden

Keine Einträge vorhanden