Westbad Ulm: Frischer Glanz und top Hygiene im Schwimmbad

Das Westbad Ulm ist seit über 50 Jahren fester Bestandteil der Schwimm- und Badekultur der baden-württembergischen Stadt. Zahlreiche Kursprogramme, Vereinstrainings und Schulschwimm-Unterrichtseinheiten stehen neben dem öffentlichen Badebetrieb auf dem Programm. Zusätzlich zu den sechs 25 Meter langen Bahnen im Edelstahlbecken stehen den Besuchern eine Dampfgrotte, ein Babybecken und vieles mehr zur Verfügung. Auch Veranstaltungen, beispielsweise „Jugend trainiert für Olympia“, finden im Westbad den passenden Rahmen. Mit dieser Vielfalt gehen hohe Ansprüche einher, insbesondere an die Sanitärräume des öffentlichen Sportbades.

Stillstand als Chance

Aufgrund der in dem Ulmer Schwimmbad verwendeten, mittlerweile veralteten Armaturentechnik entschied sich das Zentrale Gebäudemanagement der Stadt für eine Renovierung. Die positiven Erfahrungen mit SCHELL Produkten in anderen Liegenschaften machten dem Gebäudemanagement die Entscheidung leicht: Auch im Westbad sollten SCHELL Lösungen zum Einsatz kommen.

LINUS Inox: Robust, pflegeleicht – premium

Das SCHELL Vorwand-Duschpaneel LINUS Inox DP-C-T aus hochwertigem Edelstahl mit CVD-Touch-Elektronik erfüllt alle Anforderungen der Stadt Ulm. Denn die besonders korrosionsbeständige Ausführung in gebürstetem Premium-Edelstahl mit der Werkstoffgüte 1.4404 (V4A) ist optimal geeignet für den Einsatz in Schwimmbädern mit stark chlorhaltiger Luft. Ein weiterer Pluspunkt des Duschpaneels ist die unproblematische Reinigung dank der robusten und pflegeleichten Oberfläche.

Alles bestens vernetzt mit SCHELL SWS

Wichtig war den Verantwortlichen zusätzlich eine intelligente Technik, mit der SCHELL bereits zuvor auf ganzer Linie überzeugte. Zur Sicherstellung des bestimmungsgemäßen Betriebs und zur Unterstützung beim Erhalt der Trinkwasserhygiene kommt deshalb nun das SCHELL Wassermanagement-System SWS in Ulm zum Einsatz. Als Herzstück des Systems fungiert der SWS Server. Weiterhin wurden alle LINUS Inox Duschpaneele über den SWS Bus-Extender Kabel BE-K vernetzt. Dank dieses Zusammenspiels können nun regelmäßige Stagnationsspülungen im Westbad durchgeführt und dokumentiert werden. Diese sind für den bestimmungsgemäßen Betrieb unverzichtbar. Aber auch Laufzeiten, Betätigungskraft und viele weitere Einstellungen können über SWS zentral und zeitsparend angepasst werden. Das erhöht nicht nur den Nutzerkomfort für die Badbesucher, sondern auch den effizienten Gebäudebetrieb. Eine Win-win-Situation für die Ulmer Schwimmlandschaft.

 

Bleiben Sie nah dran: Jetzt unverbindlich Newsletter HAUTnah abonnieren.

Keine Einträge vorhanden

Keine Einträge vorhanden